Varroadiagnose

Hoher Boden Bausperre Windel Abdeckung

Ein wichtiges Teil der Bienenbeute ist der hohe Boden.An der Unterseite befindet sich ein bienenundurchlässiges Drahtgitter.Oben wird der hohe Boden von einer Bausperre begrenzt. Hinten an dem hohen Boden befindet sich ein Deckel, der den Einschub der Windel ermöglicht und vorn kann in Abhängigkeit der Stärke des Bienenvolkes durch Verdrehen des Fluglochkeiles die Größe des Flugloches eingestellt werden.
Die Bausperre verhindert beim Abheben der 1. Zarge, dass die in den hohen Boden hineinragende Bienentraube an dieser Zarge haftet.Außerdem wird ein Weiterbau an den Unterschenkeln der mit der 1. Zarge entnommen Rähmchen verhindert. Somit kann das Absetzen der Zarge problemlos erfolgen. Die Anzahl der Leisten der Bausperre muß mit der Anzahl der Waben in einer Zarge übereinstimmen und sollte 8-10 mm betragen (beespace).Offensichtlich kann sich dieses Volk weder für Kaltbau noch für Warmbau entscheiden.
Die Windel wird in den hohen Boden eingeschoben und fängt den Gemüll auf. Besonders im Winter gibt die Windel Auskuft über die Stärke eines Bienenvolkes.
Mit einer Gazeabdeckung wird der Zugang der Bienen zu den Gemüllreihen und die Säuberung der Windel verhindert. Besonders können nach einer Behandlung gegen die Varroatose die abfallenden schädlichen Milben festgestellt und ausgezählt werden.

Startseite